A Night of Ritual Performance and Body Art

Mein Plan war es ursprünglich am Wochenende die 9. Staffel Supernatural zu beenden. Doch dann bin ich recht kurz entschlossen doch zu A Night of Ritual Performance and Body Art gegangen, und war mehr als beeindruckt. Die Location ist etwas schwierig zu finden in Lichtenberg, doch wenn man die Coppistraße erstmal gefunden hat, musste man nur noch den Pfeilen folgen.
Jawu Design ist eine Fabrikhalle, an deren Wände Bilder unterschiedlicher Künstler aufgehängt waren. Über dem Gang in der Mitte hingen einige Schienen, und Seile von der Decke. Der Abend versprach also spannend zu werden. Während sich die Halle also langsam füllte, konnte man die Bilder betrachten, und auch dabei zusehen, wie Menschen bemalt und in Szene gesetzt wurden.
Da das alles für mich sehr neu ist, habe ich einfach mal alles genossen und in mich aufgenommen. Und weil man Erfahrungen schlecht in Worte fassen kann, habe ich ein paar Bilder gemacht, die ihr einfach mal auf euch wirken lassen könnt. Ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich sehr viel Spaß hatte, dass es sehr interessant war und ich bestimmt nicht zum letzten Mal bei so einer Veranstaltung dabei war.

Chandler Barnes von der SuperflySuspensionCrew, der zufällig auch mein neues Tattoo gemacht hat *.*

Die Superfly Suspension Crew findet ihr hier.
Chandler Barnes und sein Studio findet ihr hier auf Facebook und hier.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.