Bekes und der Sitzsack

20151218_164555Frauchen hat unter ihrem Schreibtisch ein Sitzkissen. Warum? Eigentlich damit sie keine kalten Füße bekommt, aber sind wir mal ehrlich, sie sitzt neben dem Kamin. Kalte Füße sollte sie da nicht haben. Deswegen liege ich öfter mal drauf. Aber das geht natürlich nicht einfach so. Zuerst einmal muss ich um den Sitzsack rumlaufen und schauen, von welcher Seite ich ihn am besten bezwinge. Da er wie gesagt unter dem Schreibtisch liegt, und auch noch an einer Wand, bleiben mir da nicht viele Möglichkeiten. Wenn ich mich also entschieden habe, wie ich mich dem Sack nähere, wird er erst mal mit den Vorderpfoten bearbeitet. Ein wenig da drücken, ein bisschen hier anstupsen. Natürlich reicht das nicht, und so stell ich mich komplett auf den Sack und dann wird losgetreten, herumgedreht, um aus anderen Positionen zu treten, und dann endlich, kann ich mich bequem hinlegen. Nein, doch noch einmal treten, herumdrehen, wieder anstupsen, fertig. Manchmal ist das ein echter Kampf. Ich als Hund habe es echt nicht leicht mit diesem Sitzsack.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.