Der Junge im gestreiften Pyjama von J.Boyne

20150518_195650Titel:Der Junge im gestreiften Pyjama
Autor: John Boyne
Verlag: Fischer Verlag
Taschenbuch

Bruno ist ein kleiner Junge, der während des 2.Weltkrieges aus dem Haus, wo er bisher aufgewachsen ist, ausziehen muss in ein Haus in „Aus-Wisch“, welches von einem Wald umgeben ist, den er nicht erforschen darf und keine Kinder zum Spielen in der Umgebung hat. Nachdem Bruno aus seinem Fenster einen Bauernhof mit Kindern gesehen und das seiner Mutter erzählt hat, wird sein Fenster zugemauert. Vater und Mutter streiten auch deswegen. Bruno versteht nicht, warum er mit den Kindern nicht spielen darf.
Eines Tages schleicht Bruno sich aus dem Garten in den Wald und beim Forschen findet er den Bauernhof, der mit Stacheldraht umzäunt ist. Und auf der anderen Seite sitzt ein Junge in seinem Alter mit dem Namen Schmuel.
Die beiden Jungs werden Freunde und spielen manchmal durch den Zaun hindurch. Bruno wundert sich immer, warum Schmuel einen gestreiften Pyjama trägt, genau wie alle anderen auf dem Bauernhof, und auch der Alter, der bei ihm im Haus in der Küche hilft.
Irgendwann trifft Bruno Schmuel traurig an, weil er seinen Vater nicht finden kann. Bruno verspricht ihm am nächsten Tag beim Suchen zu helfen und sie hecken einen Plan aus. Am nächsten Tag krabbelt Bruno unter dem Zaun hindurch, zieht einen Pyjama an und beide suchen in allen Baracken nach Schmuels Vater. Plötzlich werden die Leute in einer Baracke zum Duschen geschickt, unter ihnen Bruno und Schmuel.
Brunos Mutter entdeckt sein Fehlen und zusammen mit ihrem Mann verfolgen sie seine Spuren bis zum Stacheldrahtzaun des KZ Auschwitz. Da der Mann das KZ leitet, verlangt er, dass alle Baracken nach Bruno untersucht werden, doch er ist nicht mehr zu finden.

Der Junge im gestreiften Pyjama von J. Boyne ist ein sehr rührendes Buch. Das KZ aus Sicht eines Kindes, so unschuldig, zu sehen zeigt einmal mehr, wie grausam diese Zeit war. Es gibt auch eine sehr gute Verfilmung, die ich jedem nur empfehlen kann.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

2 Responses to Der Junge im gestreiften Pyjama von J.Boyne

  1. Ronja sagt:

    Eine der wenigen Ausnahmen. Die meisten erfundenen Geschichten über den Holocaust haben irgendeinen Denkfehler drin… Leider. Dieses Nicht! Ich bin sehr beeindruckt von der Genauigkeit die Boyne beim Schreiben hat.

  2. Pingback:Nichts für Anfänger von K.Maher -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.