Die Auswahl von A.Condie

Titel: Cassia&Ky: Die Auswahl
Autor: Ally Condie
Verlag: Fischer Verlag
Taschenbuch
Trilogie: Die Flucht und Die Ankunft

Die Auswahl von A.Condie erzählt die Geschichte von Cassia und ihrem Leben in der Gesellschaft. Cassia wird 17, und genau an ihrem Geburtstag findet das Paarungsbankett statt, bei dem sie und viele andere 17jährige ihre perfekten Partner sehen werden. Sie kann ihr Glück kaum glauben, als sie feststellt, dass sie mit ihrem besten Freund Xander gepaart wird. Doch als sie sich den Mikrochip über ihn anschauen will, erscheint ein anderes Gesicht. Hat die Gesellschaft sich etwa geirrt?

Die Auswahl erinnert von der Szenerie erst mal an George Orwells 1984. Alle sind uniformiert und die Gesellschaft, in dem Fall nicht die Partei, bestimmt wie viel jeder zu Essen bekommt, wo jeder arbeiten kann und sogar, wen man heiraten soll. Alles ist genetisch bestimmt, wodurch u.a. Krebs ausgerottet wurde.
Und ein wenig erinnert die Situation an Die Bestimmung von Veronica Roth. Ein Mädchen, dass aus Liebe gegen alle Richtlinien verstößt.

Das Buch hat mich nicht sehr überzeugt. Der Klappentext klang spannend, aber der letzte Kick fehlt in dem Buch einfach. Es geht langsam einen Berg hinauf, aber so wirklich kommen wir oben nie an. Es ist nicht so, dass ich mich an dem Buch festkralle, weil es so spannend ist, und am Ende mit aller Mühe meine Hände von loskriege, wie bei Die Bestimmung. Schade eigentlich. Ich werde die Trilogie jedenfalls nicht weiterlesen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Die Auswahl von A.Condie

  1. Ronja sagt:

    Damit ist das Buch grade ganz nach hinten auf meiner Leseliste gerutscht…
    Irgendwie war mein Bedürfnis bisher nie sehr hoch es zu lesen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.