Elias & Laia von S.Tahir

20151129_103822Titel: Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken
Autor: Sabaa Tahir
Verlag: One Verlag
Gebundene Ausgabe
Teil Zwei in 2016

Dieses Buch ist so gar nicht das, was ich erwartet habe. Ich habe eine Liebesgeschichte erwartet, gepackt in etwas Spannung. Aber eine Liebesgeschichte ist es nicht ganz.

Laia ist eine Kundige. Elias ist ein Martialer. Aber nicht nur das. Laia ist eine Sklavin, und Elias eine Maske. Masken sind die tötlichsten Soldaten, die das Imperium ausbildet. Und als Elias seine Ausbildung beendet, will er eigentlich fliegen. Doch eine Prophezeiung kommt ihm in den Weg.
Laias Eltern sind tot, und ihre Schwester. Sie lebt mit ihrem Bruder Darin bei ihren Großeltern, als eines Abends eine Maske in ihr Haus dringt und Darin verschleppt, und Laia als Waise zurück lässt. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an den Kundigenwiderstand, und wird auf eine gefährliche Mission geschickt. Laia wird Sklavin bei der Kommandantin von Schwarzkliff, der Ausbildungsstätte der Masken.

Das Buch erzählt abwechselnd die Geschichten von Laia und Elias. Ihre Geschichten gehen ihre eigenen Wege, und treffen doch aufeinander, und verstricken sich immer mehr. Man lernt Laia kennen, sieht zu wie sie wächst, und am Ende nicht mehr der Spielball von allen ist. Und man lernt Elias lieben, obwohl er eine Maske ist, und am Ende ist er der Spielball vom Schicksal. Aber alles in allem, sehr spannend, sehr fesselnd und verdammt, wo bleibt der zweite Teil? 😀 Der Schreibstil ist flüssig, die Charaktere wirken sehr echt, und das Imperium ist sehr gut beschrieben, sodass man das Gefühl hat dort zu leben. Hier also eine ganz klare Leseempfehlung!

Rezension von der Bücherstöberecke

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.