Hinter den Spiegeln von U.Schweikert

Titel: Hinter den Spiegeln
Autor: Ulrike Schweikert
Verlag: mira taschenbuch/ BloggDeinBuch
Gebundene Ausgabe

Hinter den Spiegeln – Das Wiener vermächtnis von U.Schweikert ist ein Roman über das Leben einer Komtess Ende des 19.Jahrhunderts. Als Komtess Luise, Tochter von Graf Waldenberg, aus ihrer Ohnmacht erwacht, weiß sie weder wer sie ist, noch wer diese Leute um sie herum sind. Sie erfährt von ihre Zofe, dass sie einen Unfall hatte, und mit ihrer Hilfe fügt sie sich langsam in ihr altes Leben. Und doch ist irgendetwas anders. Und die vielen Intrigen um sie herum. Wie ist es zu diesem Unfall gekommen? Warum schweigt jeder über Martin? Und was hat Jovan damit zu tun?

Das Buch hat mich sehr gefesselt mit den Beschreibungen des Wiener Adels Ende des 19.Jahrhunderts. Es werden sehr ausführlich die Gepflogenheiten des alten Adels und ihre Abscheu gegenüber dem Geldadel beschrieben, welche Probleme man hat, wenn man in eine Grafenfamilie eingeheiratet wurde, aber eben doch nur Baron ist. Womit man als Bürger in Wien zu kämpfen hat, wenn sich alles immer nur um die Menschen des alten Adels dreht, dass es Dinge gibt, die einfach unmöglich sind, wenn man ein einfacher Bürger ist. Und auch, dass so manch ausgefeilter Plan mächtig in die Hose gehen kann, wenn die Liebe eine Rolle spielt.
Die Beschreibungen der Palais, der Kleider und Uniformen, der Bälle in der Ballsaison, der Leckereien und Torten eines Zuckerbäckers sind so ansehnlich, dass man spontan Appetit bekommt, und am liebsten in einem Ballkleid ein Praline am Hofe des Kaisers probieren möchte.
Dieses Buch führt in eine andere Welt, die gar nicht so lange her ist. Wenn man sich für Intrigen, den Adel, Schokolade und das 19.Jahrhundert interessiert, so ganz ohne geschichtlichen Hintergrund und Politik, sondern einfach nur die Gesellschaft und deren Machenschaften, dann ist dieses Buch ideal. Mit der einfachen Schreibweise, und der genauen Beschreibung der Personen hat mich Hinter den Spiegeln sofort in den Bann gezogen. Komtess Luise ist eine warmherzige, fröhliche Person auf der Suche nach ihrem Gedächtnis. Es macht Spaß ihr dabei zu zu sehen, wie sie ihr Geheimnis versucht verborgen zu halten, quasi hinter den Spiegeln, damit der Anschein perfekt ist. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Rezension von der Bücherstöberecke

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Hinter den Spiegeln von U.Schweikert

  1. Ronja sagt:

    Ich will den nächsten Band… Wieso wusste ich eigentlich nicht, dass du dieses Buch gelesen hast?! Oder habe ich das nur vergessen… Ach egal! Ulrike verzaubert den Leser immer wieder aufs neue egal in welchem Genre *-*
    Nicht das ich da voreingenommen wäre oder so 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.