Leipziger Buchmesse 2017 – Der Enthüllungsbericht

Lange war nicht klar, ob ich nun zur LBM fahren werde, oder nicht. Erst Anfang März habe ich beschlossen: Das kann ich mir doch nicht entgehen lassen. Und alle werden jetzt sagen: Das ist doch aber schon ganz schön knapp? Ja, ist es. Und deswegen bin ich mehr als froh, dass Ronja von der Bücherstöberecke noch Platz im Auto hatte, und einen Umweg von 50km auf sich genommen hat.
Fast pünktlich wurden wir dann also abgeholt, und haben uns Richtung Leipzig gemacht. Wir sind auch sehr gut durchgekommen. Bis wir dann aber endlich mal in den Messehallen waren, hat es doch noch etwas gedauert. Nächstes mal werden wir Karten schon vorher online kaufen 😀 Trotzdem fand ich alles sehr gut organisiert, sowohl die Kassen, als auch die Laufrichtungen, wenn die auch manchmal unlogisch erschienen. Wie der Weg zum LCC durch Halle 1. Aber nachvollziehbar trotzdem, bei den Massen an Besuchern.
Oh und was für tolle Kostüme! Die Sailor-Kriegerinnen waren alle da, und ich habe den Doctor und River Song getroffen 😀 (Wenn ihr beiden mal zur Buch Berlin kommen wollt, sagt Bescheid, dann begleitet euch eine Tardis 😉 ) Die beiden waren super nett, und ich fand sie einfach fantastisch!
Danke an alle Autoren, die ich knuddeln durfte, die ich getroffen habe, die mir Bücher signiert haben, danke an Isabelle vom Papierverzierer Verlag, an Ronja fürs Mitnehmen, an meinen Mann fürs Mitkommen, und danke an all die bunten Kostüme, die vielen Bücher, die netten Menschen, die Verlage und und und. Es war mein erstes Mal auf der LBM und bestimmt nicht mein letztes Mal und es hat mir Spaß gemacht. Mein Gehirn muss jetzt erstmal alle Eindrücke verarbeiten.
Und weil Bilder mehr als Worte ausdrücken, wie toll das alles war, kommt noch eine kleine Bilderflut 😀

Meine Neuzugänge diesen Monat sprengen meinen SuB, aber es hat sich gelohnt!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.