Letting Go von M.McAdams

Titel: Letting Go – Wenn ich falle
Autor: Molly McAdams
Verlag: mtb
Taschenbuch

„Ich bewege mich immer, Grey. Ich warte nur darauf, dass du dich mit mir zusammen bewegst.“ (S.39)

Als drei Tage vor ihrer Hochzeit Greys Verlobter Ben plötzlich stirbt, bricht ihre Welt zusammen. Einzig ihr gemeinsamer bester Freund Jagger lässt sie an sich ran, und er hilft ihr ihren Collegeabschluss zu machen. Zwei Jahre später ziehen die beiden zurück in ihre Heimatstadt Thatch, und Grey wohnt wieder bei ihren Eltern.
Alle wissen, was Grey nicht sieht: Dass Jagger schon immer in sie verliebt ist. Als er ihr notgedrungen seine Gefühle gesteht, droht er sie erneut an ihre Trauer zu verlieren.
Wer jetzt ein Happy End erwartet, weit gefehlt. Ja, Jagger erobert Greys Herz, doch damit fangen die Probleme erst richtig an…

Ich mag den Schreibstil von der Autorin total, er ist so leicht, flüssig und gleichzeitig sehr einnehmend. Es erzählen Grey und Jagger abwechselnd ihre Geschichten, doch die Nebencharaktere verleihen dem Ganzen diese herrliche Prise Kompliziertheit. Sei es Greys Bruder, der sich auf Grund von Halbwahrheiten Sorgen macht, Greys Eltern, die im letzten Jahrhundert zu leben scheinen, Jaggers Schwester, die ohne Grund sauer zu sein scheint, oder Jaggers Mutter, die etwas ganz Spezielles ist. Es wird also nicht langweilig, ohne dabei Grey und Ben und Jagger aus den Augen zu verlieren. Etwas fürs Herz, sehr zu empfehlen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.