Liebster Award 2016

liebsterawardIch wurde dieses Jahr für den Liebster Award nominiert. Hier erstmal ein herzliches Dankeschön an die Autorin Annette Böhlers für die Nominierung. Doch worum geht es bei dem Liebster Award eigentlich?

In erster Linie dient der Liebster Award zur Vernetzung der Blogger, und um neue Blogs kennen zu lernen, und sie zu unterstützen. Gerade bei kleineren Blogs lohnt sich das schon.

Hier die Regeln:
1. Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt.
2. Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt.
3. Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite.
Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen.
4. Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog.
5. Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.
6. Nominiert zwischen 3 und 11 neue Blogger, die ihr gerne weiter empfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten.
Wer möchte kann sich dabei an die 200er – 3000er Follower / Leser Regel halten, also solche Blogs empfehlen, die unterhalb dieser Zahlen liegen.
7. Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist.

Und hier kommen auch schon die 11. Fragen von Annette:
1. Was verbindet dich mit Büchern?
Ich lese Bücher seit ich lesen kann, früher war es das Tiger Team, heute geht es ab in die Fantasywelt. Mich verbindet das Zu-Hause-Gefühl mit Büchern. Ohne ein Buch fühle ich mich nicht wohl, und ich glaube den Büchern geht es genau so. 😉

2. Möchtest du uns dein Lieblingsbuch verraten?
Die Frage finde ich immer schwer zu beantworten. Es gibt kein Lieblingsbuch. Es gibt Reihen, die ich sehr mag, es gibt Bücher, die ich über alles liebe, aber für ein einziges Lieblingsbuch könnte ich mich nicht entscheiden.

3. Welches sind deine drei liebsten Charaktere?
Oh, das ist leicht. Skulduggery Pleasant, Harry Potter und Sonea

4. Und wer ist dir als schlimmster Protagonist in Erinnerung geblieben?
Auch das ist leicht: Ever aus Evermore. Gott, diese Frau ist furchtbar. Alles was man falsch machen könnte, macht sie falsch. Und es wird von Buch zu Buch immer katastrophaler.

5. Hast du ein Lieblinszitat und verrätst es uns?
Nein. Also nein, ich habe kein Lieblingszitat. Wenn ich eines hätte, würde ich es natürlich verraten 😀

6. Bevorzugst du Reihen oder Einzelbände?
Ich bevorzuge gar nichts. Einzelbände haben genauso ihre Vorteile wie Reihen.

7. Bei Reihen: Sind dir Schuber lieber oder sammelst du die Bände einzeln?
Mal so, mal so. Schuber sind schon echt schön, und wenn ich die Chance habe, nehme ich auch eher einen Schuber. Aber es ist kein Muss. Ich habe mehr als genug Reihen ohne Schuber.

8. Wenn du ein Buch wärst, Hard-Cover oder Taschenbuch?
Taschenbuch. Klein, leicht, flexibel, und total zerlesen, mit Leserillen.

9. Welches Buch ist zuletzt in dein Regal gezogen?
Das verrate ich erst in meinem Monatsrückblick, aber es sind eine Menge, da ich nach Weihnachten meinen Bücherfond geplündert habe.

10. In Bezug auf deinen Blog: Wie wichtig findest du Social-Media-Plattformen und welche nutzt du (besonders gerne)?
Ich finde Social-Media-Plattformen wichtig, wenn man sich vernetzen will, wenn man auf mehr Leser aus ist. Wenn man den Blog aus Spaß an der Freude macht, und nicht hinter Followern her ist, ist es egal, ob man noch bei Facebook und/oder Twitter und so weiter ist. Ich bin bei den beiden und Lovelybooks.

11. Wie stehst du zur Zusammenarbeit / Vernetzung von Bloggern untereinander?
Unbedingt. Finde ich sehr gut. So entdeckt man manchmal Blogs, die man sonst nicht sehen würde. Und man kann durchaus auch Freunde finden, und Blogger sind ein freundliches Völkchen, die sich auch untereinander helfen. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht.

Und nun zu meinen 11 Fragen. Das ist der für mich schwierige Teil.
– Was war dein schönstes Erlebnis in Zusammenhang mit Büchern?
– Wenn du dein Leben gegen das eines Romanhelden tauschen könntest, mit wem würdest du tauschen?
– Wählst du deine Bücher eher nach Cover oder nach Klappentext aus?
– Brichst du Bücher auch mal ab? Oder ziehst du das immer bis zum Ende durch, egal wie „schlecht“ es ist?
– Wie gehst du mit unfreiwilligen, nicht gekennzeichneten Spoilern um? Brichst du das Buch dann ab, oder fängst es gar nicht erst an, oder willst du dann trotzdem wissen, wie es dazu kommt?
– Wer wäre dein literarischer Traumpartner?
– Welche Buchverfilmung war total daneben?
– Welches Buch hättest du gerne verfilmt? Serie oder Film?
– Was ist größer, dein Stapel ungelesener Bücher oder deine Wunschliste?
– Gibt es ein Ende in einem Buch, welches du am liebsten umgeschrieben hättest? Welches Buch ist es?
– Welcher Tod eines Charakters hat dich am meisten getroffen?

Ich nominiere Mein Lesereich, die Bücherstöberecke, und die Stöberkiste. Viel Spaß! 🙂

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.