Masken von M.Lang

20150518_200103Titel: Masken
Autor: Mara Lang
Verlag: Knaur
Taschenbuch

Masken – Unter magischer Herrschaft von M.Lang ist ein spannender Roman über die Unterdrückung eines ganzen Volkes. Ferin gehört zu den Pheytanern, die unter den Merdhugern gehört. Die Pheytaner unterliegen der Konvention, d.h.sie dürfen nicht auffallen, tragen immer graue Kittel, haben die Arme vor dem Körper gefaltet, dürfen nicht reden und müssen durch die dunklen Gassen der Stadt. Allerdings nur bis zu ihrer Maskierung, die meistens mit 17 vollzogen wird. Und heute ist Ferins großer Tag. Sie freut sich schon ein Leben lang auf ihre Maske, denn endlich wird sie frei sein, darf überall gehen, muss nicht immer zu Boden schauen, und wird endlich sich selbst finden. Doch ein Zwischenfall bei der Maskierung weckt ihre Zweifel. Und als dann ihre Maske zerstört abfällt, wird sie zur Gesetzlosen und soll in ein Arbeitslager überführt werden. Doch sie kommt da nie an.

Ferin ist anfangs sehr unsicher, ein sehr gutes Beispiel für die Unterdrückung der Pheytaner, denn keiner glaubt mehr an die Freiheit der Maske als Ferin. Doch im Laufe des Buches findet sie ihr wahres Ich und wächst einem richtig ans Herz. Das Buch fing für meinen Geschmack etwas langatmig an, hat sich aber sehr schnell gefangen und jetzt mag ich es gar nicht mehr aus der Hand legen 🙂

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.