Moby Dick von H.Melville

Titel: Moby Dick oder Der weiße Wal
Autor: Herman Melville
Verlag: Anaconda
Gebundene Ausgabe

Moby Dick von H.Melville ist ein Klassiker. Das darf er auch gerne bleiben, aber für mich ist das nichts. Es ist anstrengend in die Story rein zu finden, denn Melville beschreibt so viele Nebengeschichten und so richtig auf den Punkt kommt er nicht. Ich bin kurz vor der Hälfte und muss sagen, bis hier hin und nicht weiter.
Die Geschichte wird von Ismael erzählt, der auf dem Walfangschiff „Pequod“ anheuert. Auf der Fahrt beichtet Kapitän Ahab, dass er den einen wilden weißen Wal, genannt Moby Dick, finden möchte, denn dieser Wal hat ihm das Bein abgebissen. Und damit beginnt die große Suche. Den Seeleuten kommt es so vor, als würde dieser Wal sie ärgern wollen, denn er scheint immer wieder zu verschwinden. Ein intelligenter wilder Wal. So scheint es zumindest. Und ein Sagenumwobener Wal.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.