Phoenix – Kinder der Glut von A.-K.Karschnick

20151129_103848Titel: Phoenix – Kinder der Glut
Autor: Ann-Kathrin Karschnixk
Verlag: Papierverzierer
Trilogie: Tochter der Asche (Band 1) und Erbe des Feuers (Band 2)

Achtung, kann Spoiler zu Band 2 enthalten!

Es geht nahtlos über. Leon und Katharina befinden sich auf der Flucht aus dem Pariser Untergrund. Leon musste Tavi zurücklassen, Katharina hat gesagt, nur so können alle überleben. Sie und einige andere treten die Reise nach Hamburg an. Unterwegs halten sie in einigen Dörfern, um den Menschen dort zu helfen. Einige Menschen schließen sich den Seelenlosen auf ihrer Reise nach Hamburg an.

Tavi wacht in einer Verwahrstelle auf. Weder weiß sie, in welcher sie genau ist, noch wie sie dorthin gekommen ist. Allerdings scheint in der Zelle neben an ihr Nathan zu sein, allerdings in einem anderen Körper. Und offensichtlich nicht allein. Wie soll Tavi bloß herausfinden, wo sie ist und dann fliehen? Und wo ist Leon? Was ist mit ihm geschehen?

Es geht ebenso spannend weiter wie der zweite Band aufgehört hat. Und mal ganz davon abgesehen, dass die Cover dieser Trilogie alle umwerfend sind, ist dieses eindeutig mein Lieblingscover. Und nicht nur, weil es grün ist, obwohl das ein großer Faktor ist. Ich kann das Buch kaum beiseite legen. Die verschlungenen Pfade, wie alles zueinander führt, ist unheimlich spannend. Auch wird einiges aus Tavis Vergangenheit aufgeklärt und Nathan taucht wieder auf! Er ist ja einer meiner Lieblingscharaktere. 😉 Also ganz klar: Kaufen und Lesen!
(Außerdem ist die Autorin mega sympathisch, mag Dr.Who und trägt immer ein grünes Kleid! Wenn das keine weiteren Gründe sind um die Trilogie zu kaufen, dann ist Hopfen und Malz verloren.)

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.