Schatten Mädchen – Das Geheimnis einer Familie von L.ElOmari

Titel: SchattenMädchen
Autor: Laila El Omari
Verlag: Coppenrath-Verlag/ BloggDeinBuch
Gebundene Ausgabe

Schatten Mädchen – Das Geheimnis einer Familie von L.ElOmari spielt auf einer Teeplantage in Ceylon. Die Plantage wird von der Cameron-Familie betrieben, gehört aber zur Hälfte Adrian Frost, Waise und Alleinerbe des Frostvermögens. Dass Adrian aus London zurückgekommen ist auf die Plantage, gefällt niemandem so richtig. Und dass Maya, die zweitälteste Tochter, Gefallen an ihm findet, sowieso nicht. Und dann tauchen auch noch alte Fotos von der verschollenen Tante auf, und ein geheimes Tagebuch. Und was hat das alles mit Adrians Mutter und der Zelle im Keller zu tun?

Das Buch beginnt mit der Begegnung von der ältesten Tochter Irene und Adrian, und sofort wird vermutet, dass Adrian unehrenhafte Versuche bei allen Mädchen unternimmt. Im Endeffekt ist er aber der perfekte Gentleman auf der Suche nach dem Verbleibt seiner Mutter.
Die Großmutter Cameron ist in dem Haus eindeutig der Hausdrache, sie meckert an allem herum, den Kindern, der Haltung der Kinder, die Erziehung, dem jungen Adrian, niemand scheint es ihr so wirklich recht zu machen. Und wehe jemand erwähnt ihre verschollene Tochter, dann ist es ganz vorbei.
Und Maya, die Hauptperson in dem Buch, scheint nirgends wirklich reinzupassen. Sie wird als kleiner Wildfang bezeichnet, fühlt sich von der Mutter ungeliebt, und hat manchmal das Gefühl im Hintergrund zu stehen.
Ceylon ist eine gute Gegend für Teeplantagen, und Tee spielt in dem Roman eine wichtige Rolle, wenn er doch eigentlich nebensächlich sein sollte, der er zur Handlung nicht beiträgt. Wen interessiert es denn, wie Tee damals hergestellt wurde, oder welchen Tee Maya am liebsten trinkt?

Meiner Meinung nach ein gutes Buch, aber keines, dass man nochmal lesen könnte. Es ist spannend, da ein Geheimnis unter der Oberfläche brodelt, welches allerdings so schnell hervorkommt, dass der Leser gar nicht weiß wie ihm geschieht und schon ist das Buch zu Ende.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.