Steampunk 1851

20151129_103814Titel: Steampunk 1851 – Düstere Geschichten zwischen Zahnrad-Mechanik & Gaslicht-Romantik
Autor: Denise Mildes, Sabine Frambach, Marco Ansing, Andrea Bienek, Hendrik Lambertus, Markus Cremer, Luzia Pfyl, Fabian Dombrowski
Verlag: Art Skript Phantastik
Taschenbuch

Dieses Buch ist eine Anthologie von Kurzgeschichten rund um Steampunk und das Jahr 1851. Ich musste erst mal nachschauen, was eine Anthologie ist. Wikipedia sagt mir, dass eine Anthologie „eine Sammlung ausgewählter Texte oder Textauszüge in Buchform oder im weiteren Sinne eine themenbezogene Zusammenstellung aus literarischen […]Werken.“ Gut, da wir das geklärt haben, kann ich auf das Buch genauer eingehen.
Ich bin auf die Berliner Buchmesse gegangen, unter anderem mit dem Ziel mir ein paar Steampunkbücher zuzulegen. Ich finde dieses Genre sehr spannend, habe leider erst eine sehr kleine Sammlung. Da kam mir die Steampunk Akte Deutschland sehr Recht. Bei dem Art Skript Verlag ist mir aber auch dieses kleine Büchlein ins Auge gesprungen, weil das Cover ein wenig an Nightmare Before Christmas erinnert, also musste ich es unbedingt haben. So wurde mein Bücherregal also um 2 Anthologien im Steampunk Bereich erweitert.

In Steampunk 1851 gibt es 8 Kurzgeschichten rund um das Jahr 1851. Dabei geht es um unterschiedliche, aber dennoch Steampunk bezogene Themen. Sei es die Wahrheit über Frankenstein und eine verbesserte Version seines Monsters, oder um einen neuen Treibstoff, der die Dampfmaschinen besser antreibt und nicht so umweltverschmutzend ist, oder um die Wahrheit der Vampire und die erste Eisenbahn von St.Petersburg nach Moskau. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten.
Besonders gefallen hat mir Archibald Leach und die Rache des Toten von M.Cremer, denn die Abenteuer von Archibald Leach werden von seiner Assistentin Sarah Goldberg erzählt. Sie, also Sarah, hat mich einfach mit ihrer mechanischen Hand und ihrem Charme beeindruckt, und Archibald Leach ist genau der kalte, präzise Mann, der Fälle mit Logik löst.
Die Geschichten sind spannend, fesselnd und meist mit einem überraschenden Ende. Ich möchte das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen. Wer also mal etwas neues ausprobieren möchte, dem kann ich diese Anthologie sehr ans Herz legen. Sie hat alles, was ein Fantasyherz begehrt, und führt gleichzeitig in den Steampunk ein (kann man das so sagen?). Ich bin jedenfalls verliebt, in das Buch, das Cover, und den Verlag. Da kommt sicherlich noch mehr von mir.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Steampunk 1851

  1. Pingback:Steampunk Akte Deutschland -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.