Tintenwelt von C.Funke

20150518_195057Titel: Tintenwelt: Tintenherz
Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler
Gebundene Ausgabe im Schuber
Trilogie: Tintenblut und Tintentod

Wer wollte nicht schon immer mal in ein Buch hinein, oder eine Figur aus einem Buch heraus holen? In Tintenherz von C.Funke kann Mo der Bücherarzt, alias Zauberzunge, Figuren und Dinge aus Büchern herauslesen. Dafür gehen jedoch andere Leute hinein, so zum Beispiel ist seine Frau Resa verschwunden und Capricorn, Basta und Staubfinger sind aus dem Buch „Tintenherz“ herausgekommen. Damals war Mo’s Tochter Meggie noch sehr klein. Und seitdem hat er auch nicht mehr vorgelesen, und ist überall auf der Suche nach seiner Frau bzw. nach dem Buch „Tintenherz“, welches mysteriöser Weise überall verschwunden ist. Natürlich hat Capricorn seine Finger im Spiel.

Jahre später taucht Staubfinger wieder bei Mo auf und er flieht mit seiner Tochter vor ihm, vor allem aber auch vor Capricorn, zu seiner Verwandten Elinor. Dort taucht Staubfinger jedoch auch auf und führt Capricorns Gehilfe Basta und seine Handlanger auch dort hin, die Mo entführen. Damit beginnt ein großes Abenteuer von Meggie, Elinor und Mo, auf dem sie sich nicht nur Caprocorn stellen, sondern… aber das müsst ihr selber lesen.

Also ich bin begeistert von der Trilogie und bin auch echt traurig, dass die Verfilmung nicht weiter geführt wird. Zwar ist das Ende vom Film schon recht stark abweichend vom Buch, aber das ist eben Hollywood. Nichts desto trotz ist es ein guter Film. Und ein besseres Buch!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.