Verschwundene Seelen von A.Meyer

Verschwundene Seelen CoverTitel: Verschwundene Seelen
Autor: Annika Meyer
Verlag: Fabulus-Verlag
Gebundene Ausgabe

Alina träumt von einer wunderschönen Frau mit wechselnder Augenfarbe auf ihrer Lichtung im Wald. Diese reicht ihr eine Blume, die ebenso schön wie ungewöhnlich ist. Bevor sie aufwacht, vernimmt sie noch die Worte „Suche sie, finde sie und du wirst alles erfahren…“ (S.14)
Am nächsten Tag in der Schule trifft sie auf Jonas, dessen Augenfarbe ebenfalls wechselt. Nachdem er ihr eröffnet, dass ihre Augenfarbe ebenfalls wechselt, und er den Traum auch hatte, machen sie sich auf die Suche nach der Frau auf der Lichtung. Sie ahnen nicht, dass sich ihr ganzes Leben ändern wird.

Zu erst einmal muss ich von dem Cover schwärmen. Es wirkt düster und geheimnisvoll durch den vertrockneten Wald, das grün ist für mich natürlich besonders ansprechend. Der Klappentext passt leider so überhaupt nicht, verspricht er doch eine Liebesgeschichte mit einem Kampf auf Leben und Tod. Dabei ist dieses Buch viel mehr. Es geht um Auserwählte, eine Aufgabe, und die dunkle Seite. Es geht um Familie, Freunde, Liebe, Zusammenhalt, und die daraus entstehende Stärke. Es geht um 7 Teenager, die gemeinsam einen Traum haben und die Welt retten sollen. Wenn das nicht spannend klingt, dann weiß ich auch nicht.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, auch wenn der Start etwas holprig war. Sobald man sich daran gewöhnt hat, fliegt man nur so durch die Seiten. Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Alina, die irgendwie ein typischer, weinerlicher Teenager ist, sehr emotional, sehr unbedacht, auf der anderen Seite sich aber als Heldin entpuppt. Das Buch ist sehr weit gefächert und überrascht durch immer neue Wendungen. Ich muss aber leider sagen, dass die Strapazen manchmal etwas übertrieben sind, und dadurch unglaubwürdig wirken. Aber wenn man darüber hinweg schaut, ist das Buch einfach fantastisch.

Hier geht es zur Rezension aus Morticias Höllenfeuern.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.