Wenn gestern unser morgen wäre von K.Moninger

Titel: Wenn gestern unser morgen wäre
Autor: Kristina Moninger
Verlag: FeuerWerke Verlag
eBook/ Taschenbuch

„An jedem einzelnen Tag in unserem Leben geht es um Entscheidungen. Immer um Entscheidungen. Um kleine, um große, um dringende, um aufgeschobene … um Entscheidungen, die klein erscheinen und unser ganzes Leben auf den Kopf stellen.“ (S.141)

Klappentext:
Sara hat in wenigen Tagen so ziemlich alles falsch gemacht, was sie falsch machen konnte. Nichtig-kleine aber auch tragisch-große Fehler. Mit wenigen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen. Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen …

Wer jetzt denkt, boah, Liebesschnulze, der hat vielleicht gar nicht so Unrecht. Es ist aber auch eine Geschichte über eine zweite Chance, über das Leben selbst, und wie man diese Chance nutzen könnte.
Und ja, es ist natürlich auch eine Liebesschnulze. Mit so viel Charme, mit so viel Leben, ich bin absolut begeistert. Sara ist ein absolut realistischer Charakter, mit ganz vielen Fehlern, aber auch mit ganz vielen Stärken, Mut und Liebenswürdigkeit. So viel Lebensmut, den sie super überschminkt, ist beeindruckend. Dieses Buch ist also was fürs Herz, durch und durch, und jedem zu empfehlen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Wenn gestern unser morgen wäre von K.Moninger

  1. Pingback:Monatsrückblick: Juni 2017 -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.