Zeitenzauber von E.Völler

20150812_214622Titel: Zeitenzauber: Die magische Gondel
Autor: Eva Völler
Verlag: Baumhaus
Taschenbuch
Trilogie: Die goldene Brücke und Das verborgene Tor

Anna ist 17 Jahre alt und verbringt ihre Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Ihr Vater hat dort zu tun, denn es wurde ein Schriftstück aus dem 15. Jahrhundert gefunden, dass voller Anachronismen („zeitwidrig“) ist, z.B. beginnt das Schriftstück mit „Hallo“. Anna ist jedoch viel zu sehr von ihrem neuen iPad abgelenkt, sodass sie nur die Hälfte mitbekommt, was sie später noch richtig ärgern wird.
Um die Zeit, während ihre Eltern arbeiten, tot zu schlagen, freundet sie sich eher widerwillig mit Matthias an, der ebenfalls mit seinen Eltern Urlaub macht. Da sich ihre Eltern auch anfreunden, besuchen sie alle gemeinsam die historische Bootsparade, die jedes Jahr statt findet. Dort wird Anna in den Kanal gestoßen und von einem gutaussehenden Jungen gerettet. Kurz bevor sie die rettenden Arme ihres Vater greifen können, verschlägt es sie jedoch in das Venedig 1499. Und der gutaussehende Junge ist auch noch Schuld daran. Oder nicht?

Das Buch ist in vier Teile geteilt, alle aus Annas Sicht erzählt und mehr als fesselnd. Anna wirkt auf den ersten Blick wie ein verwöhntes Gör der heutigen Zeit, wächst einem aber sehr schnell ans Herz. Auch die anderen Personen werden sehr lebhaft beschrieben, und kaum gewöhnt man sich an all die Gerüche aus dem 15. Jahrhundert, ist das Abenteuer auch schon überstanden. Doch der Epilog verspricht mehr. Ich bin schon richtig gespannt auf die anderen beiden Teile, muss aber leider noch warten. 🙁 Bis dahin empfehle ich dieses Buch, eine Mischung aus Liebe geht durch alle Zeiten und Schattenträumerin. Venedig, Gondeln, Kanäle, Paläste, Liebe, Zeitreisen, alles vorhanden.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.